2016

Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Erlebnistag Firmlinge Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016 Firmung 5. Juni 2016

Firmung mit dem Thema: „GODLINE.COM“ – Die Verbindung halten.

Am Sonntag 5. Juni 2016 feierten 10 Firmlinge in der röm.-kath. St. Wendelinskirche ihre Firmung. Zuvor hatten sich die Firmlinge mit ihrem Katecheten Aurelio Tosato am Samstag 28. Mai an ihrem Erlebnistag auf den Firmtag vorbereitet. Mit dabei war auch ihr Firmspender, Dekan Jürg Schmid, der sich diese Gelegenheit nicht nehmen liess, in einer intensiven Gesprächsrunde und beim Mittagessen die Firmlinge näher kennen und schätzen zu lernen und ihre Motivation zum Empfang der Firmung zu erfahren.

Kaum hatten am Festtag die Angehörigen und Bekannten ihre Plätze in der Kirche eingenommen folgte der feierliche Einzug aller Firmlinge mit Firmspender Jürg Schmid, Pfarrer Josef Schenker, Lektor und Kommunionhelfer Daniel Frey und 7 Ministranten, musikalisch begleitet von Dominique Aubry. Nach dem liturgischen Gruss und der Begrüssung sangen die Firmlinge das Eröffnungslied.

Das Firmmotto „Godline.com – die Verbindung wird gehalten“ – vorgestellt von Aurelio Tosato – stammt aus dem Alltag der Firmlinge. Immer und überall in Kontakt sein, immer up to date sein, das ist wichtig. Doch wo bleibt da die Verbindung zu den wichtigsten Quellen des Lebens, zu Gott und zum Heiligen Geist? Wie steht es mit unserer Hotline zu Gott? Damit die Lebenskraft des Heiligen Geistes uns erfüllen kann, müssen wir uns öffnen, müssen wir online sein für Gott und Verbindung halten in Gebet und Gottesdienst, in Zeiten der Stille und der Besinnung. 
Genau diese Fragen griff Firmspender Jürg Schmid in seinem Predigtwort auf, indem er aus seinem eigenen Leben erzählte aber auch Aurelio Tosato und Josef Schenker in ein Glaubensgespräch dazu mithineinnahm.

Nach dem Predigtwort folge der Höhepunkt der Firmung. Dekan Schmid legte jedem Firmling die Hände auf, zeichnete ihm mit Chrisam ein Kreuz auf die Stirn mit den Worten: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“. Auch liess er es sich nicht nehmen, mit jedem Firmling und Paten noch ein ganz persönliches Wort zu wechseln.

Nach der beeindruckenden Eucharistiefeier durfte auf dem Kirchenplatz das obligate Gruppenfoto mit allen Beteiligten nicht fehlen.
Allen, die zu diesem Firmgottesdienst beigetragen haben, ein ganz herzliches „Vergelt’s Gott“, insbesondere unserem Firmspender Dekan Schmid.
Für Katechet Aurelio Tosato war dies der letzte Firmgottesdienst hier in Dulliken, denn auf Ende Schuljahr wird er sein 10-jähriges Wirken als Katechet und Begleiter der Firmlinge beenden. Dafür ein ganz herzliches „Vergelt’s Gott“. Anlässlich des Mitarbeiterfestes wird sein segensreiches Wirken vom Kirchgemeinderat gewürdigt und verdankt werden. JS

Bild melden